Bianca Bellová

13.März 2019

Immer wieder mittwochs?

 

Ja es ist schon wieder Mittwoch und ich nehme euch heute wieder mit zu einer kleinen literarischen Reise nach Tschechien. Nach dem ich letzte Woche euch einen kleinen Einblick in das Land und die Literatur gegeben habe, möchte ich euch heute eine Schriftstellerin vorstellen die für ihr neuestes Buch mit dem tschechischen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Die Rede ist von Bianca Bellová und ihrem Buch „Am See“.

 

 

Die Autorin

 

Geboren 1970 in Prag

Schriftstellerin, Übersetzerin, Dolmetscherin

Sie schrieb schon einige Bücher, darunter z.B. „Jezero“

für dieses Buch bekam sie den tschechischen Literaturpreis Magnesis Litera und den EU-Literaturpreis, dieses Buch wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt

der deutsche Name des Titels „Am See“

 

weitere Bücher von ihr:

 

Sentimentální román (Sentimentaler Roman) - 2009

 

Mrtvý muz - 2011 Übersetzung ins Deutsche: Toter Mann - 2014

 

Celý den se nic nestane (Den ganzen Tag passiert nichts) - 2013

 

 

 

Das Buch - „Am See“

 

Orginaltitel : Jezero ( erschienen 2016)

Überesetzt ins deutsche: Mirko Kraetsch

Verlag: Kein & Aber ( erschienen 2018)

Seitenzahl: 240

Format: Taschenbuch

 




 

Klappentext/ Inhaltsangabe

 

Bianca Bellová, die spannendste neue Stimme der tschechischen Literatur, erzählt bildgewaltig und schonungslos eine Geschichte wie ein Traum. Nami wächst bei seinen Großeltern in einem Fischerdorf am Ende der Welt auf. Die Bewohner glauben an einen Seegeist, der über ihr Schicksal bestimmt. Doch als der See Nami das bisschen nimmt, das er hatte, beschließt er, sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen. Er will seine Mutter finden und bricht in die Hauptstadt auf. Nami begegnet tiefer Grausamkeit neben echter Freundschaft. Doch dem See entkommt er nicht.

 

Meine Meinung

 

Das Buch „Der See“ von Bianca Bellová ist im Original im Jahr 2016 erschienen, in deutscher Übersetzung von Mirko Kraetsch im Jahr 2018 im Verlag Kein&Aber. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da sie mir vom Hören und Sagen schon bekannt war.

Über den Schreibstil von der Autorin Bianca Bellová kann ich nur bedingt etwas sagen, da ich ja die Übersetzung gelesen habe. Ich empfand das Geschriebene als locker, ruhig, aber sehr kraftvoll. Die Wahl der Wörter und das wie haben für mich, trotz sehr niedriger Spannung, das Buch so lesenswert gemacht.

Nami, ein Junge der zum Mann heranwächst, ist der Hauptprotagonist des Buches. Sein Erlebtes ist so geschildert das es mir unter die Haut ging und ich teilweise mit ihm gefühlt und gelitten habe, Dabei lief schon das ein oder andere Tränchen bei mir die Wange hinunter.

Ein See spielt eine weitere Rolle in dem Roman und hier greift die Autorin auch noch weitere Themen auf, wie zum Beispiel Umweltverschmtzung. Dieses Zusammenspiel ergibt alles das Leben des Jungen Namis. Mich hat dieses Buch mitgenommen und auch zum Nachdenken angeregt. Zum Nachdenken darüber das es heutzutage immer noch Kinder gibt, die nicht in Geborgenheit und sorglos aufwachsen können.

 

 

Mein Fazit

 

Absolut lesenswertes Buch ist der Roman „Am See“ von Bianca Bellová. Von mir daher 5 von 5 Sterne.







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden