10 Tage in Vancouver (pink)

14.9.2018





10 Tage in Vancouver

 

Jutie Getzler









Wer Liebesromane mag, muss 10 Tage in Vancouver unbedingt lesen.


Das Cover/erster Eindruck

 

Das Cover von 10 Tage in Vancouver Band 1 ist in Pink gehalten. Die Töne sind sehr fein aufeinander abgestimmt und auch die Skyline ebenfalls in einem Pinkton integriert sich sehr gut. Im Vordergrund ist ein Liebespaar, welches als Schattenbild abgebildet ist und sich sehr gut abhebt und trotzdem sehr harmonisch wirkt. Der Titel des Buches ist in leichten Buchstaben geschrieben und besteht aus schwarz und weiß. Mir persönlich gefällt das nicht ganz so. Ebenfalls in weißen Lettern ist der Name der Autorin. Neugierig hat mich der seitliche Schriftzug gemacht „interaktiver Liebesroman“. Ich persönlich finde das Cover im Gesamten sehr ansprechend.








Klappentext

Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernseher dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?




Meine Meinung

 

Das pinkfarbige Buch „10 Tage in Vancouver“ von Jutie Getzler ist der erste Band einer 4 -teiligen Reihe. Die anderen Bücher sind in den Farben blau, gelb und grün. Eines haben sie alle gemeinsam es sind interaktive Liebesromane.

 

Jutie Getzler hat ihre Geschichte in der Ich-Form geschrieben und spielt in der Gegenwart. Ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist leicht, locker und es ist ein fließendes Lesen sehr gut möglich.


 

Beginnend mit einer Einleitung der Erzählung kommt man schnell an eine Stelle wo man sich entscheiden muss. Man hat die Wahl von 3 verschiedenen Wege, leider ist das auch schon die einzige Möglichkeit die man hat um die Geschichte mitzuentscheiden. Da hatte ich mir leider mehr von einem interaktiven Roman versprochen und dachte es geht in Richtung Spielebuch. Das war aber auch schon der einzige Punkt der mich anfänglich störte.


Die Handlungen der Protagonisten ist in allen 3 Möglichkeiten gutfolgbar. Auf Grund des weiblichen Charakters von Lara war für mich nicht immer alles logisch und plausibel, aber das muss ein Roman ja auch nicht sein. Sondern er soll mich abholen in eine andere Welt und das hat dieses Buch geschafft. Lara, die Protagonistin wirkt durch ihre Art und Weise wie sie denkt und sich verhält, nicht immer wie eine junge Frau in den Zwanzigern, sondern sie erinnerte mich oft an einen Teenager. Sie hat Eigenschaften, wie ihre Naivität und ihre Sprunghaftigkeit, die ich eigentlich nicht mag, aber Jutie Getzler hat es geschafft sie dann doch sehr sympathisch und liebenswert erscheinen zu lassen.

Wie schon erwähnt gibt es drei Handlungsstränge die unterschiedlich sind und somit hat man eigentlich drei Romane in einem Buch. Die Vielseitigkeit die eine Liebe habe kann wurden aufgegriffen, so kann man die erste Liebe mit erleben oder auch eine erst einseitige Liebe erfahren die aber mega niedlich endet.

 




Fazit:

 Ein locker leichter Liebesroman, den man öfter in die Hand nehmen kann. Ich mochte den Schreibstil und die Handlungsstränge sehr gerne. Daher meine Empfehlung unbedingt lesen. 5 Smileys vergeben für dieses Buch.









Titel:              10 Tage in Vancouver (pink)


Autor:             Jutie Getzler


Seitenanzahl:  528


Verlag:            epubli


ISBN: 978-37418511056

 

 

 

 







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: