Das Pampelmusenküken

4.8.2017





Das Pampelmusenküken

Sabrina Heuer-Diakow

 

    




Das Pampelmusenküken von der Autorin Sabrina Heuer-Diakow ist ein Kinderbuch für Kinder ab 2 Jahren und schon auf den ersten Blick total zum Verlieben.

 

 

Das Cover/ der erste Eindruck

 

Auf dem Cover sind die Einwohner des Pampelmusenlandes als Zeichnung abgebildet. Jeder davon ist einzigartig auf seine Art, das waren meine erste Gedanken als ich das Buch sah. Wunderschön gezeichnet, klar und strukturiert, das gefällt mir sehr gut. Auch der Titel „ Das Pampelmusenküken“ gefällt mir sehr gut.

Beim ersten durchblättern sind mir sofort die zahlreichen Zeichnungen aufgefallen, die genau wie auf dem Cover, klar und strukturiert gezeichnet sind. Mir gefallen sie sehr gut, sie sind meiner Meinung nach sehr phantasievoll und kindgerecht.

 

 

Der Inhalt

 

Jeden Morgen wacht das Pampelmusenküken auf und trifft zuerst das Türkistier. Es erzählt ihm von dem Ding in seinem Traum und geht anschließend auf der Suche danach, dabei trifft es die verschiedenen Bewohner der Pampelmusenlandes und fragt nach dem Ding in seinem Traum, wo es es finden kann. Nachdem das Pampelmusenküken dann sein Traumding in Wirklichkeit gefunden hat, geht es jeden Abend wieder in seinen Pampelmusenbaum.

 

 

Meine Meinung

 

Die Autorin Sabrina Heuer-Diakow hat in ihrem ca. 60 Seiten dicken Kinderbuch 8 kurze Geschichte verfasst über das Pampelmusenküken und seine Träume. Als Einleitung beschreibt sie kurz jeden einzelnen Bewohner des Pampelmusenlandes mit seinen wichtigsten Eigenschaften, dazu gibt es von jedem ein kleines Bild. Das fand ich als Einstieg richtig toll, mein Sohn hatte dabei gleich seinen Liebling gefunden, nämlich Professor Pups. Nicht nur er, sondern alle Bewohner haben sehr schöne phantasievolle Namen, was uns gut gefallen hat.

Jede einzelne Geschichte wird mit den gleichen Worten eingeleitet und auch wieder beendet, diesen Aufbau mögen wir sehr, denn so haben die Geschichten von Anfang an einen sehr hohen Wiedererkennungscharakter.

Die Wortwahl und der Satzaufbau ist von der Autorin so gewählt wurden das die Handlung auch schon von Kindern ab 2 Jahren gut zu verstehen ist. Das Buch ist dadurch aber, meiner Ansicht nach, nicht nur zum Vorlesen, sondern auch für Erstleser zum selber lesen bestens geeignet.

Die zahlreichen Bilder im Buch sind nicht nur wunderschön gezeichnet, sondern immer so gewählt das sie optimal zum jeweiligen Inhalt passen. Ich persönlich finde es gut das die Zeichnungen mehr Details beinhalten, als in der Geschichte selbst geschrieben steht, so hat man einen guten Ansatz um noch weiter mit dem Kind über die Erzählung zu reden.

Alle Geschichten in diesem Buch haben für mich eine Kernaussage. Meines Erachtens nach zeigt jede einzelne Geschichte auf, das man sein Ziel verfolgen soll und dran bleiben bis man es gefunden hat. Das finde ich persönlich richtig schön, denn auch als Erwachsener weiß man das dieses nicht immer so einfach ist.

 

 

Fazit

 

„ Das Pampelmusenküken“ ist eine sehr schönes Buch und wir können das Buch nur weiter empfehlen, als Vorlesebuch für Kinder ab 2 Jahren und zum Selber lesen für Kinder im Alter von 6 – 8 .Von uns bekommt das Buch 5 Sterne.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: