Die Tintenkleckser 2 - Schulhofalarm

28.3.2018





Die Tintenkleckser Schulhofalarm

 

Dagmar Geisler

erschienen im Audio Verlag

gesprochen von Anette Frier und Ralf Schmitz

 

 

 

 

Heute gibt es mal eine etwas andere Rezension von mir. Wir haben uns gemeinsam das Hörbuch „ Die Tintenkleckser“ (Teil 2) – Schulhofalarm angehört. Da kam die Idee das ich meine Rezessionsform dieses mal auf die Geschichte abstimme.

 

 

Interview mit meinem Kind

 

 

Meine Frage: „ Wie findest du das Cover?“

Kinderantwort: „ Da sind Freunde auf dem Bild und ein Hund. Ich finde das sieht lustig aus“

 

Meine Frage: „ Und was denkst du worum es in der Geschichte geht ?“

Kinderantwort: „ Um ein Baumhaus in der Schule. In meiner Schule gibt es das aber nicht.“

 

Meine Frage: „ Was erwartest du von der Geschichte?“

Kinderantwort: „ Ich denke das die Kinder und ihre Lehrerin ein Baumhaus bauen um dort

ihre Hausaufgaben zu machen.“

 

Meine Frage: „ Und wieso heißt der Titel „ Schulhofalarm“? Was denkst du?“

Kinderantwort: „Weil vielleicht das Baumhaus brennt?!“

 

Meine Frage: „ Bist du denn schon neugierig auf die Geschichte? Wollen wir die hören?“

Kinderantwort: „ Oh ja!“

 

Meine Frage: „Wie findest du die Geschichte?“

Kinderantwort: „Die Geschichte gefällt mir sehr gut, weil die Kinder so zusammenhalten und so

mutig sind.“

 

Meine Frage : „Was gefiel dir am Besten?“

Kinderantwort: „Das Herr Rüssel nicht baggern durfte und die Kinder ihren Schulgarten behalten

und richtig doof fand ich das der Rick unbedingt Albert los werden wollte und

ihm nicht geglaubt das sein Papa im Weltall ist.“

 

Meine Frage: „Wer ist dir am sympathischsten in der Geschichte?“

Kinderantwort: „Ich finde Frau Fauser toll und Albert finde ich richtig mutig.“

 

Meine Frage: „Wie findest du das Ende der Geschichte?“

Kinderantwort: „Das Ende finde ich gut, weil sie ihren Garten behalten haben, weil Rick Albert

das T-Shirt geschenkt hat zur Wiedergutmachung und cool fand ich das am Ende

Alberts Papa, der Astronaut, den Kinder eine DVD gesendet hat.“

 

Meine Frage: „Wie haben dir die Sprecher gefallen?“

Kinderantwort: „Die Sprecher fand ich perfekt, aber der Mann hat mir ein bisschen besser

gefallen.“

 

Meine Frage: “Findest du das der Titel „ Schulhofalarm“ passt oder hättest du die Geschichte

anders genannt?“

Kinderantwort: „Ein bisschen passt der Titel, aber ich finde da hätte es etwas passenderes gegeben.

Ich hätte es „ Die Reportagen“ oder „ Die Interviews“ genannt.“

 

Meine Frage: “Würdest du dir noch eine CD von den Tintenklecksern anhören?“

Kinderantwort: „Ja ich würde mir noch mehr von den Tintenklecksern wünschen.“

 

 

 

 

 

Meine Meinung

 

Auch mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, sie ist vom Inhalt genau auf das Alter von Kindern ab 6 Jahre abgestimmt. Die beiden Sprecher, Anette Frier und Ralf Schmitz, wechseln sich während der 16 Kapitel mit vorlesen ab. Schön fand ich das jedes Kapitel mit einem kleinem Musikintro beginnt. Die Aussprache ist klar und verständlich,das Vorlesetempo finde ich persönlich ideal, da man gut der Geschichte folgen kann, es aber auch keine unnötigen Längen gibt.

Der Inhalt ist ,meiner Meinung nach, so geschrieben das jedes Kind Lust auf die Schule bekommt. Aber auch ich hatte mir nach dem Cover, dem Titel und der kurzen Beschreibung eine etwas andere Geschichte vorgestellt, als sie es ist. Vielleicht wäre hier ja wirklich ein anderer Titel angebracht. Allerdings ändert das nichts an der Attraktivität der Geschichte.

Das Ende der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da auf der einen Seiten es auch eine Überraschung für den Zuhörer gibt, im Bezug auf den Inhalt der Geschichte, die Geschichte ein abgeschlossenes Ende hat, aber trotzdem Fragen offen bleiben die die Phantasie der Kinder anregen.

 

 

Mein/Unser Fazit

 

Wir können die Geschichte „ Tintenkleckser – Schulhofalarm“ nur weiter empfehlen und es wird auch nicht unser letztes Hörerlebnis mit den Tint