Killing Planes - Unverhofft kommt (nicht) oft



19.12.2018



Killing Planes – Unverhofft kommt (nicht) oft

Eleonora Park

 

Das Cover

 

Ein Cover was meinen Geschmack nicht ganz trifft und dann irgendwie doch hat das Buch „Killing Planes – Unverhofft kommt (nicht) oft“ . Es ist ein dunkles Cover auf dem man New York von oben und bei Nacht sieht. Im oberen Bereich erkennt man eine sehr schöne junge Frau, sie sieht man nur schwach. In großen weißen Lettern prangt der Titel mittig auf dem Cover. In hellblau darunter der Untertitel und ein Notenschlüssel. Mir persönlich ist es zu viel was auf dem Cover zu sehen ist, aber dennoch hat es auf mich eine magische Anziehungskraft, so das ich das Buch unbedingt lesen musste.

 

Klappentext/Inhaltsangabe

 

Unglaublich aber wahr: Eva wird eingeladen am weltberühmten Broadway in New York ihr Können als Cellistin unter Beweis zu stellen. Völlig unverhofft bricht sie also ihre Zelte in Wien ab und macht sich auf in die große weite Welt. Als sie den Big Apple live erlebt, scheint sich so einiges zu drehen. Nicht nur ihr Kopf, auch ihr Herz und ihre Einstellung zum Leben werden hart auf die Probe gestellt. Vom gutaussehenden Millionen-Unternehmer Jonathan Goodstine bis zu (Don) Juan, der ihr beim heißen Salsa-Tanz unglaublich nahe kommt, bis zu ihrem neuen Boss am Broadway scheinen alle etwas von ihr zu wollen. Einzig ihr Agent weiß, wie er sie tief in der Seele berühren kann, damit sie erkennt, wohin ihr Herz sie wirklich führen will.
Ebenfalls neu erschienen:
Sweet Moments - Die Texanerin und der Serienstar (Kurzroman/erotischer Frauenroman)
Und aus der Mitte entspringst DU (Frauenroman/Romantik)
Höhenflug und Wolkenlandung (Frauenroman m. Erotik)

 

Meine Meinung

 

Das Buch „ Killing Planes – Unverhofft kommt (nicht) oft“ ist geschrieben von der Autorin Eleonora Park. Diese Auflage ist im November 2018 bei BookRix erschienen.

Mir gefiel von Anfang an der Schreibstil der Autorin, er ist locker, leicht und sehr fluffig. Eigentlich wollte ich das Buch nur ganz kurz anlesen und dann war es schon passiert. Die Autorin hat mich mit ihren Worten verführt und in ihren Bann gezogen, so das ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

Die einzelnen Charaktere waren sehr gut herausgearbeitet, sie wirkten auf mich sehr authentisch, auch wenn sie nicht immer meinem Denken entsprachen. Ich konnte trotzdem sehr gut nachvollziehen wie sie ticken.

Mir gefiel das Buch persönlich sehr gut, weil ich mich nicht nur dabei fühlte sondern mittendrin. Mittendrin im Leben. Ich konnte mir sehr gut die Handlungsorte vorstellen, da die Autorin es sehr bildhaft geschrieben hat. Dadurch war es mir beim Lesen möglich alles wie einen Film vorzustellen. Etwas amüsiert war ich zugegebener Maßen über die Männer, denn im Buch sind sie doch , meiner Meinung nach sehr klischeehaft beschrieben. Sie wirkten auf mich aufdringlich, aber im echten Leben gibt es diese ja auch – daher fand ich es doch ganz passend.

Auch wenn die Geschichte, meiner Meinung nach, sehr tiefgründig ist und ich gut mitfühlen konnte hätte ich mir die ein oder andere Stelle emotionaler und ausführlicher gewünscht. Sehr abwechslungsreich beim Lesen empfand ich die verschiedenen Facetten die die Geschichte mitbringt, sie hat von allem etwas. Es gib Humor , Action, Drama und Liebe – diese Zusammenspiel hat mir sehr gut gefallen und viele tolle Lesestunden beschert.

 

 

Fazit

 

Killing planes – Unverhofft kommt (nicht) oft“ hat mir sehr gut gefallen und mich verführt. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen der Frauenromane mag. Auf Grund meiner kleineren Kritikpunkte vergebe ich hier 4 von 5 möglichen Punkten.







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: