Emil Elefantenkind

23.8.2016

Emil Elefantenkind ist ein Vorlesebilderbuch, welches meiner Meinung nach in die Kategorie Sozial- / Sachbuch einzuordnen ist.

 

In der Geschichte geht es um Emil. Emil ist ein kleines männliches Elefantenkind, welches in der Herde seiner Mutter mit seinen Tanten lebte. An einen heißem Sommertag machte sich die Herde auf um ein Wasserloch zu suchen, sie trotteten Stunden lang durch die heiße Savanne. Emil fragte sich bei diesem Gang, wieso sein Vater nicht da ist und mit in der Herde lebt. Während die anderen Elefanten in einer Pause, ein kleines Nickerchen machten, brach Emil auf um seinen Vater zu suchen. Lange war Emil unterwegs, aber dann ...

Dieses Buch ist sehr liebevoll geschrieben, die Kinder lernen in dieser Bilderbuchgeschichte einiges über das Leben von Elefanten. Hier steht aber nicht die Wissensvermittlung im Vordergrund sondern die kleine Geschichte.

Die Illustrationen der Bilder finde ich persönlich gut. Man erkennt klar das es Zeichnungen sind. Die meisten Bilder auf den Seiten konzentrieren sich auf das Wesentliche und passen meistens auch genau zu dem was geschrieben steht, so das die Kinder beim Vorlesen und gleichzeitigem Ansehen des Buches gut folgen können.

Mir bzw. uns hat das Buch recht gut gefallen, das erste Wissen über das Leben von Elefanten sehr schön umgesetzt.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: