Ich weiß, wo sie ist

S.B.Caves

 

 

25.Februar.2019

 

Anzeige

 

Format : Taschenbuch

Seitenzahl : 304

Verlag : HarperCollins

 

 

Klappentext

 

Zehn Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter Autumn bekommt Francine einen Zettel durch den Briefschlitz geschoben, auf dem steht: Ich weiß, wo sie ist.
Am nächsten Tag steht ein junges Mädchen vor ihr und behauptet, den Brief geschrieben zu haben. Francine hält es für einen grausamen Scherz. Doch das Mädchen weiß erschreckend viel über ihre Tochter. Ist Autumn noch am Leben? Kann sie sie finden? Oder ist es bereits zu spät?

 

 

Meine Meinung

 

Der Debüt-Roman „Ich weiß, wo sie ist“ von S.B.Caves ist im Dezember 2018 bei HarperCollins erschienen. Das Cover ist düster und passend gestaltet, es macht neugierig ohne etwas über den Inhalt zu verraten.

Geschrieben ist der Roman sehr flüssig, spannend und fesselnd. Das Lesen diesen Thrillers ging sehr schnell da er sehr mitreißend ist.

Francine ist die Hauptprotagonistin in diesem Buch. Dieser Charakter ist sehr gut beschrieben, ich fühlte als Mutter mit ihr mit. Ich konnte ihr Leid nicht nur lesen, sondern teilweise richtig spüren, das hat mir sehr gut gefallen.

Aufgeteilt hat der Autor S.B. Caves das Buch in mehrere Teile. Diese sind aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben, somit wurde die Geschichte vielschichtiger und tiefer. Der Roman ist nichts für schwache Gemüte da er schon teilweise sehr grausame Szenen beinhaltet,die mich leicht schockierten, gerade weil es um Themen wie Kindesentführung. Misshandlungen und Missbrauch geht. Mir fiel dadurch das Lesen nicht immer einfach weil ich so sehr mitfühlte.

Die Spannung war eigentlich sehr gut aufgebaut, allerdings fiel sie , meiner Meinung nach immer wieder mal ab und dann war es teilweise zäh weiter zu lesen. Aber der Autor hat es geschafft die Spannung dann wieder zu heben. Gerade am Ende stieg die Spannungskurve noch einmal an und es wurde noch einmal actionreich.

Zwischendurch gab es leider den einen oder anderen kleinen Logikfehler, der mich beim Lesen stocken ließ. Ein durchaus gelungener Debüt-Roman der sehr viel Potenzial enthält.

 

 

Mein Fazit

 

S.B.Caves Debütroman „Ich weiß, wo sie ist“ ist ein Thriller der nichts für schwache Nerven ist.Die Thematik rund um Kindesentführung,Misshandlungen und Missbrauch macht das Buch, aus meiner Sicht, nicht zu einem Jedermann-Buch. Er enthält sehr viele Stärken, der ihn sehr lesenswert machen. Die kleineren Schwächen, wie z.B. Logikfehler fallen nur gering ins Gewicht, daher 4 von 5 Sterne von mir.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: