Im Garten von Monsieur Pit Frank

4.12.2018

Im Garten von Monsieur Pit Frank

Ronja Erb – Julie Maler – Erika Siebert

 


Wunderschönes Buch in Reimen





Das Cover/erster Eindruck

 

Ein sehr liebevoll kindgerechtes Cover hat das Buch „Im Garten von Monsieur Pit Frank“. Zu sehen ist ein Haus mit Garten, in dem sich ein Mann, zwei Katzen und ein Esel befinden. Vor dem Haus sind zwei Büsche und ein kleiner Gartenzwerg. Auf dem Dach sind zwei Vögel und auf dem Baum, der auch im Garten steht befinden sich zwei Eichhörnchen. Das Bild verbreitet gute Laune und macht sehr neugierig auf den Inhalt des Buches.

 

 

Klappentext/Inhaltsangabe

 

Der Garten von Monsieur Pit Frank liegt in den Rheinauen in Frankreich, und nicht nur Pit fühlt sich dort sehr wohl, sondern auch Maikäfer Brumm, Esel Grauchen, Kater Max,die Schnecke Escot und all die anderen Tiere.
20 ganzseitig illustrierte Kindergeschichten, gschrieben in Versen und Reimen.Die Geschichten spielen am Rhein im Grenzgebiet zwischen Frankreich und Deutschland. Sie führen die Leser durch ein Gartenjahr, die Kinder erfahren, was im Verlauf der Jahreszeiten in einem heimischen Garten passiert.
Kinderbuch ab 3 Jahren

 

 

Meine Meinung

 

„Im Garten von Monsieur pit Frank“ ist geschrieben von Ronja Erb, Julie Maler und Erika Siebert, erschienen ist das Buch bei Editions Elnau im März 2018. Die Bilder im Buch sind gezeichnet von Leszek Kotzott.

Auf 48 Seiten befinden sich 20 Geschichten und im Anhang Informationen und Bilder zu den Autorinnen und dem Illustrator. Jede Doppelseite hat links ein Bild und rechts eine in sich geschlossene Geschichte in Gedichtsform. Die Gedichte sind in Paarreimen geschrieben, was mir sehr gut gefällt, da das Buch für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist. Dieses fördert das phonologische Bewusstsein.

Die Illustrationen befinden sich, wie schon erwähnt, immer auf der linken Seite und umfassen ein komplettes Blatt. Auch hier ist immer wieder die liebevolle Gestaltung zu spüren.Gut erkennbar und mit Liebe zum Detail hat der Illustrator Leszek Kotzott durchweg seine Zeichnungen gestaltet. Es sind klare kindgerechte Farben. Die Bilder sind sehr naturgetreu gezeichnet. Besonders gut gefällt mir das die Bilder und die dazugehörige Geschichte immer exakt zueinander passen.

Inhaltlich drehen sich alle Geschichten um Pit Frank, seinen Garten und den Lebewesen darin. Dabei wurde auf die Eigenarten der einzelnen Tiere geachtet. Besonders gut gefiel mir die sehr kindegerechte bildliche Darstellung ohne aber ins Übertriebene zu kippen.

Meine persönliche Lieblingsgeschichte ist „Ein Frauchen für Grauchen“.

 

 

 

Kindermeinung

 

„In diesem Garten möchte ich gerne sein.“

 

„Wie toll es doch da sein muss.“

 

„„Grauchens Plageister“ hat mir richtig gut gefallen.“

 

 

Fazit

 

Ein sehr schönes Kinderbuch zum Leben im Garten in Reimform ist das Buch „ Der Garten von Monsieur Pit Frank“. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.